Höhepunkte Alfasud Pokal und „70 Jahre Abarth"

Datum : 8. September 2019
Location : Flugplatz 64720 Michelstadt/Odenwald (Außenparkplatz, Transfer zum Flugfeld mit Shuttle-Bussen)
Zeitplan : 24 Demonstrationsläufe von 10:00 - 17:00 Uhr
Weitere Informationen im Internet unter www.pista-piloti.de/

Von Alfa Romeo und Abarth unterstützte Veranstaltung lässt am 8. September 2019 Tradition der Flugplatzrennen wieder aufleben. Volles Programm auf dem Flugfeld im Odenwald mit Demonstrationsrunden von mehr als 110 historischen Rennfahrzeugen. Zahlreiche Renner aus dem legendären Alfasud Pokal erwartet. Mehr als ein Dutzend Abarth Rennwagen feiern 70. Geburtstag der Marke.

Noch mehr Teilnehmer als bei der Premiere im vergangenen Jahr - „Pista&Piloti" ist schon jetzt eine Erfolgsgeschichte. Am kommenden Sonntag (8. September 2019) erwartet Organisator Marco Wimmer mehr als 110 historische Rennfahrzeuge auf dem Flugplatz im Odenwald-Städtchen Michelstadt. Die von Alfa Romeo und Abarth unterstützte Veranstaltung bietet den Besuchern eine einzigartige Zeitreise zurück in die Ära der großen Flugplatzrennen. Das Fahrerlager ist nach historischem Vorbild zwischen Tower und Hangars eingerichtet. Der Eintritt ist für Zuschauer frei.

Die Fahrzeuge sind in sechs Startgruppen aufgeteilt, die vormittags (10 bis 13 Uhr) und nachmittags (14 bis 17 Uhr) jeweils vier 15-minütige Läufe absolvieren. „Das Tempo bestimmt jeder Fahrer selbst, es gibt keine Zeitnahme", erläutert Wimmer. Und damit trotz fehlendem Wettbewerbscharakter die Sicherheit von Fahrern und Zuschauern gewährleistet ist, übernehmen erfahrene Helfer vom MSC Rodenstein aus Fränkisch-Crumbach die Aufgaben von Fahrtleitung und Streckenposten.

Ein Höhepunkt ist das „Trofeo Alfasud Revival". Den Großteil des Starterfeldes stellen hier automobile Veteranen der legendären Markenpokale aus den 1970er und 1980er Jahren, in denen sogar spätere Formel-1-Piloten ihre Karriere starteten. Andere Klassiker von Alfa Romeo wie verschiedene Varianten der Giulia Sprint GTA, eine Handvoll 75 3.0 V6 oder ein einzigartiger Alfa Romeo 90 in Gruppe-A-Version gehen unter anderem im „Gran Premio Alfa Romeo" auf die 1.200 Meter lange Strecke. Zur Feier des 70. Geburtstags von Abarth kommt es in Michelstadt außerdem zum vielleicht größten Treffen des Jahres von historischen Fahrzeugen der Marke mit dem Skorpion-Wappen. In der Gruppe „Campionato Abarth" sind so seltene Renner wie Abarth 1000 Biposto Millino Spider oder Formula Abarth zu sehen. Ergänzt werden die Startgruppen überwiegend durch italienische Klassiker wie Fiat 131 Abarth Rally, Lancia Delta integrale, Fiat 508 Ballila Coppa d'Oro oder Lancia Stratos. Aber auch auf Raritäten deutscher, britischer und französischer Marken können sich die Besucher freuen.

Alfa Romeo und Abarth unterstützen „Pista&Piloti" mit aktuellen Fahrzeugmodellen, die unter anderem als Führungsfahrzeug auf der Strecke eingesetzt werden. Die Organisatoren vertrauen auf die jeweils 375 kW (510 PS) leistenden Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio und Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio, Alfa Romeo Giulia B-Tech, das Roadster-Sondermodell Alfa Romeo 4C Spider Italia, den 132 kW (180 PS) leistenden Abarth 595 esseesse sowie den Abarth 124 Rally Tribute, ein Sondermodell zu Ehren der großen Erfolge von Abarth im Rallyesport.